Gewerbeanmeldung

Gewerbeanmeldung online durchführen: Abweichende Vorgehensweise je nach Sitz des Unternehmens3 min Lesezeit

Ob das Serviceportal Hamburg, das Gewerbe-Service-Portal NRW oder das Online-Portal des EA Berlin, diese drei Beispiele zeigen, wie Betroffene eine Gewerbeanmeldung online durchführen können. Die Online-Plattformen sind mit Serviceleistungen wie Bedienungshinweisen, Anleitungen und Chatbots ausgestattet, um Gewerbetreibenden Hilfestellungen anzubieten und offene Fragen zu beantworten.

22. Mai 2019 2 min Lesezeit
Gewerbeanmeldung

Gewerbeanmeldung online durchführen: Abweichende Vorgehensweise je nach Sitz des Unternehmens3 min Lesezeit

Für die Gewerbeanzeige stehen mehrere Wege offen

Gewerbetreibende können persönlich beim Gewerbeamt vorsprechen oder ihr Gewerbe schriftlich per Post, Fax oder E-Mail anmelden. Außerdem haben einige Behörden Online-Portale eingerichtet, um Betroffenen eine digitale Form der Gewerbeanmeldung vom Schreibtisch aus zu ermöglichen. Diese drei Beispiele aus Hamburg, Düsseldorf und Berlin zeigen, wie Selbstständige eine Gewerbeanmeldung online durchführen können.

1. Beispiel: Online Gewerbeanmeldung über das Hamburg Serviceportal 

Wer in Hamburg einen Gewerbebetrieb eröffnen möchte, kann über das Hamburg Serviceportal die Gewerbeanzeige online erledigen. Mit diesem Online-Dienst melden Betroffene in rund 15 Minuten ihr Gewerbe über das Internet an. Für die Bearbeitung der Gewerbeanzeige benötigt die Behörde etwa drei bis zehn Werktage. Die Online Gewerbeanmeldung erfolgt in diesen fünf Schritten:

  1. Schritt: Meldeart auswählen: Gewerbeanmeldung
  2. Schritt: Daten über Betrieb und Gewerbeinhaber eingeben
  3. Schritt: erforderliche Unterlagen und Nachweise hochladen
  4. Schritt: Gebühr für die Gewerbeanmeldung elektronisch zahlen
  5. Schritt: Unterlagen herunterladen (Gewerbemeldung)

Tipp 1: Bedienungshinweise für die Gewerbeanzeige nutzen: Das Hamburg Serviceportal bietet für die Online Gewerbeanmeldung Hilfestellungen an, die beim Ausfüllen des Formulars und der Abwicklung unterstützen. Unter „Bedienungstipps“ lässt sich eine PDF-Datei mit Hinweisen zur Gewerbeanzeige öffnen. Durch Klicken auf die Schaltfläche „Weiter zur Gewerbemeldung“ können zukünftige Gewerbetreibende den Anmeldungsvorgang starten.

Tipp 2: Mittels Zuständigkeitsfinder das richtige Gewerbeamt finden: Außerdem können Betroffene durch Anklicken einen Zuständigkeitsfinder abrufen, um herauszufinden, welches Hamburger Gewerbeamt für die Anmeldung zuständig ist. Hierfür gibt der Gewerbetreibende den Standort seines Gewerbebetriebs mit der Straßenbezeichnung ein. Für telefonische Anfragen zum Bearbeitungsstand gibt es die einheitliche Behördennummer 115.

2. Beispiel: Online Gewerbeanzeige via Gewerbe-Service-Portal NRW

In Nordrhein-Westfalen können Existenzgründer über die Website der IHK Düsseldorf ihr Gewerbe anmelden. Die Online Gewerbeanmeldung funktioniert über das Gewerbe-Service-Portal NRW und folgt diesem Schema:

  • Daten über den Gewerbebetrieb via Online-Formular eingeben
  • Gewerbeanzeige auf digitalem Weg an die zuständige Stelle weiterleiten
  • bei Fragen Chatbot nutzen oder direkt einen Ansprechpartner kontaktieren
  • digitale Kopien der benötigten Dokumente hochladen (zum Beispiel Aufenthaltstitel, gewerberechtliche oder handwerksrechtliche Erlaubnis, Handelsregisterauszug)

Wer sein Gewerbe in NRW online anmelden möchte, füllt in sechs Schritten das Gewerbeanmeldeformular aus. Das sind die Hauptpunkte aus der Online-Abfrage:

  • Gewerbeart: Tätigkeitsschwerpunkt, Betriebsart, Betriebsform, Haupt- oder Nebengewerbe
  • Betriebsangaben
  • Betriebsanschrift
  • Erlaubnisse
  • Inhaberangaben
  • Inhaberanschrift

Tipp: Bei Unklarheiten kann sich der Betroffene an den Chatbot „Guido“ wenden, der auf die Fragen automatisch antwortet. Die Frage nach der Dauer der Gewerbeanmeldung beantwortet der Chatbot beispielsweise wie folgt: „Bei erlaubnispflichtigen Gewerben ist mit einer Bearbeitungsfrist von drei Monaten zu rechnen. Handelt es sich um ein einfaches anzeigepflichtiges Gewerbe, erhält der Betroffene die Bestätigung der Gewerbeanmeldung binnen drei Tagen.“

3. Beispiel: Gewerbeanmeldung über das Online-Portal des EA Berlin

Selbstständige, die ein Gewerbe mit Sitz in Berlin online anmelden möchten, können diese Formalität rund um die Uhr über das Online-Portal des EA (Einheitlicher Ansprechpartner) Berlin erledigen. Die Online Gewerbeanmeldung läuft in diesen Schritten ab:

  • Schaltfläche „Anmeldung“ anklicken
  • ein Assistent führt durch die Online-Anmeldung, die sich in die Punkte Grunddaten, Betrieb, Anschrift, Tätigkeiten und Inhaber unterteilt
  • erforderliche Unterlagen hochladen
  • Identitätserklärung der Gewerbeanzeige ausfüllen (keine Unterschrift)
  • Dokument als Bestätigung ausdrucken

Die Daten zur Online Gewerbeanmeldung werden an das zuständige Ordnungsamt in Berlin übermittelt. Für diese Gewerbeanzeige ist eine Gebühr von 15 Euro via Kreditkarte oder Giropay zu entrichten. Im Abschlussdokument sind die Kontaktdaten des Bezirksamts zu finden.

Bildnachweis: RRF / stock.adobe.com

Freiberufler, selbstständiger Unternehmer und bereits seit über zehn Jahren erfolgreich selbstständig.